Lesen Rezensionen

Save Us (Maxton Hall, Band 3) – Mona Kasten

Zur Sache

Titel: Save Us (Maxton Hall-Reihe, Band 3)

Autorin: Mona Kasten

Verlag: LYX

Erschienen: 31. August 2018

Seiten: 384

Preis: EUR 12,90

Zum Inhalt

Ruby Bells Leben scheint für immer zerstört: Nach den haltlosen Vorwürfen am Ende von Save You wurde sie der Schule verwiesen. Der Traum, in Oxford zu studieren, ist erstmal geplatzt. Und ausgerechnet James soll dafür gesorgt haben, dass Direktor Lexington das brisante Fotomaterial erhält, welches Ruby und ihren Geschichtslehrer Mr. Sutton zeigt, wie sie sich küssen! Nichts ist so, wie es scheint, im großen Finale der Maxton Hall-Trilogie. Schaffen es Ruby und James, die Steine, die ihnen das Schicksal während ihres letzten Schuljahres in den Weg gelegt hat, aus dem Weg zu räumen? Können sie glücklich vereint in eine gemeinsame Zukunft starten?

Meine Meinung

Die Rezension zu Band 2 der Reihe, Save You, könnt Ihr gerne hier nachlesen. Da es sich um den finalen Teil einer Trilogie handelt, sind Spoiler natürlich nicht ausgeschlossen! Wenn Ihr also noch kein Maxton-Hall-Buch kennt, lest zu Eurem eigenen Wohl bitte nicht weiter! 😀

Save Us beginnt mit Rubys unvermeidlicher Suspendierung nach der schrecklichen (und falschen) Anschuldigung, sie habe eine Affäre mit ihrem Geschichtslehrer, Mr. Graham Sutton. Der Leser kennt natürlich die Wahrheit. Doch wie kamen die gefälschten Bilder in Umlauf? Zum einen durch Mortimer Beaufort. Und zum anderen hat Ruby ihre Schwierigkeiten niemand anderen als Cyril Vega zu verdanken. Sein Motiv: Er wollte die „guten alten Zeiten“ wiederhaben. Ohne Ruby. Und sich selbst wollte Cyril um jeden Preis an der Seite von Lydia Beaufort sehen. Deshalb mussten sowohl Mr. Sutton als auch die unschuldige Ruby aus dem Weg geschafft werden.

Der Bluff mit den gefälschten Bildern ist der große Spannungspunkt am Anfang. Insofern man von Spannung sprechen kann… Es ist ein hin und her zwischen der Clique, Mr. Beaufort und Cyril. Wird letzterer das Richtige tun und die Wahrheit sagen? Spoiler-Alarm, die Zweite: Alles wird klargestellt. Ohne viel Drama. Leider.

Neben Ruby, James, Lydia und Ember kamen in Save Us Alistair und Graham als Protagonisten dazu. Leider waren beide nicht so aussagekräftig, wie ich es mir gewünscht hätte. Alistairs Sicht brachte einen gewissen Gay-Romance-Funken in die Handlung. Der ging leider im Gesamtbild größtenteils verloren, was super schade gewesen ist. Hier hätte die Autorin gut daran getan, Alistair schon früher diese „Chance“ einzuräumen.

Zum ersten Mal hatte ich bei der Maxton-Hall-Reihe das Gefühl, Filler-Material gelesen zu haben. Mehr Ausarbeiten bestimmter Stellen (wie bereits angesprochen die Bonfire-Party) hätten das verhindert. Die Geschichte von Ruby und James und Lydia und Graham war leider fast auserzählt. Damit noch einmal knapp 400 Seiten füllen zu wollen, war meiner Meinung nach zu ambitioniert. Gefallen hat mir die Liebelei von Ember und Wren! Doch Kesh und Alistair konnten mein Interesse leider nicht so entfachen, wie ich es gewollt hätte.

Was die Autorin jedoch wieder super gemacht hat: Ich habe mich in der Welt von Maxton Hall so verdammt wohl gefühlt! Mir fällt spontan kein Buch ein, auf das ich mich dieses Jahr so gefreut habe, wie die Save You und Save Us, nachdem mich Save Me im März so gefesselt hat. Ein klasse Worldbuilding. Das hat meine endgültige Bewertung sehr stark beeinflusst.

Fazit

Ich hätte mir mehr „Ende“ vom letzten Band einer Fortsetzungsreihe gewünscht. Vor allem, wie das Leben für #Wrenember und #Lydiham weitergeht – neben #Bellfort eines der zu shippenden Paare der Save-Saga. Die jüngste Ankündigung, dass Mona Kasten ihre Again-Reihe mit einem vierten Band fortsetzt, lässt mich hoffen, dass wir noch nicht das letzte von Ruby, James & (vor allem) Co. gesehen haben. Die langatmigen Stellen zwischendrin und die nicht ausgeschöpften Möglichkeiten (Wieso wurde das Bonfire-Event nicht so großzügig und toll beschrieben, wie die Partys in den vorangegangenen Büchern?) haben mich enttäuscht. Die große Wendung kurz vorm Ende des Buches hätte die Autorin früher einleiten und damit nicht nur auf den letzten paar Metern Spannung entfachen können. Das sind Schwächen, die ich weder in Save Me und schon gar nicht in Save You fand.

3,5 / 5 Sternen


Wie hat Euch der Abschluss gefallen? Werdet Ihr es schwer haben, vom Maxton Hall College Abschied zu nehmen? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen.

Habt noch einen schönen Abend! 🙂

René

P.S.: Welche Bücher mich im Lesemonat August begleitet haben, dürft Ihr gerne hier nachlesen!

Transparenz

Bei den Links handelt es sich um keine Affiliate-Links!

3 thoughts on “Save Us (Maxton Hall, Band 3) – Mona Kasten”

  1. Ich muss den letzten Band erst noch lesen – aktuell habe ich noch Prüfungen, aber danach wird das umgehend nachgeholt – aber ich weiß schon jetzt, dass mir der Abschied sehr schwer fallen wird, wobei Wren und Ember mir bislang als Paar herzlich egal sind. ^^‘ Wie es mit Ruby und James sowie Lydia und Graham weiter geht, interessiert mich dagegen sehr, weshalb ich mich sehr gefreut habe, als ich beim ersten Durchblättern gesehen habe, dass es auch Szenen aus Grahams Sicht geben wird.

    Hoffentlich kann mich der finale Band mehr begeistern als dich, bei der Again Reihe hatte mir der letzte Band ja sogar am besten gefallen. Mal schauen …

    1. Hallo Stephie,
      ich drücke Dir die Daumen für deine Prüfungen und wünsche Dir schonmal viel Spaß mit Save Us ☺️. Ich bin gespannt, wie den Abschluss finden wirst ❤️.
      Alles Liebe, René

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.