Lesen Rezensionen

Die Lügnerin

Beitragsbild Die Lügner

Anzeige (Rezensionsexemplar)

Die junge Jessica „Jess“ Walker hofft, auf dem College endlich zu sich selbst zu finden. Dabei helfen soll ihr ein Seminar von Dr. Lorna Clay – eine Dozentin, die Jess förmlich vergöttert. Lornas Unterricht hilft Jess dabei, über das Leben, die Liebe und vor allem über die Person Agatha Christie, deren Werke Gegenstand von Lornas Seminar „Vom Campus ermordet“ sind, nachzudenken. Auf dem Campus kommt sie schnell mit einer Gruppe besonderer junger Erwachsener in Kontakt: Alec, ein Journalist, in den sich Jess sofort verliebt und Georgie, eine bildhübsche Kommilitonin und Aristokratin mit dunklen Geheimnissen. Das Leben scheint endlich den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Bis eine Tragödie alles auf den Kopf stellt und Jess zum ersten Mal beginnt, die Dinge zu hinterfragen …

Der Klappentext hat sofort Erinnerungen in mir geweckt. An Donna Tartt, ihre geheime Geschichte und an die Serie How to get away with murder. Für mich ist Lorna Clay gewissermaßen die Annalise Keating der Lügner. Kurzum: Jede Menge Dinge, die mich zum Lesen animierten und ich kann schon mal vorweg sagen, dass ich das nicht bereut habe.

Was Die Lügner besonders ausmacht

Die Lügner bringt bereits viel Gutes mit, bevor man überhaupt zur zweiten Seite des Buches gelangt. Allen voran das Cover. Im Original (schaut mal hier vorbei, da seht ihr das Cover auf der Website von Bloomsbury) befinden sich keine Personen, sondern lediglich der Leichenwagen von Alec auf dem Cover. Dieser hat es zwar nicht auf den Schutzumschlag geschafft, wurde dafür aber umso schöner auf dem fliegenden Vorsatzblatt verewigt. Großes Lob an das bold-Gestaltungsteam, das Buch sieht wie immer beim Output des Verlags grandios aus. Ebenfalls hervorheben möchte ich den Schreibstil von Kate Weinberg. Die Lügner lässt sich flüssig schmökern, ohne dass man das Gefühl hat, als Leser unterfordert zu sein.

Mit ihrer sprachlichen Gewandtheit gelang es der Autorin, einen Film vor mein geistiges Auge zu zaubern. Einer von der Sorte, bei der man irgendwann die Zeit vergisst und ehe man sich versieht bereits die Credits laufen. Ganz so mitgenommen hat mich Die Lügner nicht – ab Seite 150 war für mich für ungefähr 100 Seiten einfach die Luft raus -, doch das ändert nichts am Kopfkino und schmälert keineswegs den Gesamteindruck, den ich von dem Erstlingswerk von Kate Weinberg habe. Wenn ich über vergangene Veröffentlichungen von bold nachdenke, würde ich soweit gehen und behaupten, dass Die Lügner am literarischsten oder belletristischsten ist. Also ist das Buch möglicherweise etwas für diejenigen, die bisher aus welchen Gründen auch immer einen Bogen um die bold-Bücher gemacht haben.

Triggerwarnung

ACHTUNG SPOILER! Meiner Meinung nach hätte man an den Anfang des Buches eine Triggerwarnung packen und erwähnen können, dass in dem Buch eine Abtreibung vorkommt. Gerade, weil sie nicht mit zwei Sätzen abgehandelt wird, wäre das für manche Leser*innen möglicherweise hilfreich zu wissen, um sich vorher emotional darauf einzustellen.

bold-Botschafterin: Miss Paperback

Wie jedes bold-Buch hat natürlich auch Die Lügner eine bold-Botschafter*in abgekommen: Miss Paperback (Blog / Instagram). Schaut bei Interesse an dem Buch und wenn ihr euch unsicher seid, ob es was für euch ist, gerne mal bei ihr vorbei. Jessies Rezension zu Die Lügner habe ich euch ebenfalls verlinkt.

Fazit

Die Lügner von Kate Weinberg konnte mich zu großen Teilen überzeugen. Die Geschichte beginnt leise, verliert zwischendurch ein wenig an Fahrt, doch genau zum richtigen Zeitpunkt gelingt es der Autorin, die Aufmerksamkeit des Lesers zurückzugewinnen und ihn spannungsgeladen zur Zielgeraden zu geleiten. Wenn ihr es mir nach dem Lesen gleich tun wollt, stürmt entweder euren lokalen Buchladen oder die nächste Bücherei, diese Option habe ich gewählt, und mich erst einmal mit Romanen von Agatha Christie eingedeckt. Doch vorher solltet ihr zuerst zu Die Lügner greifen!

P.S.: Um auf ein paar andere bold-Bücher aufmerksam zu machen, meine Meinung zu Das Ting, OMG, diese Aisling! und Was perfekt war.


Zur Sache

TitelDie Lügner
OT: The Truants
AutorKate Weinberg
Aus dem Englischen von Alexandra Ernst
Verlagdtv bold
Erschienen21. Februar 2020
Seiten400
PreisEUR 18,00

*Rezensionsexemplar*

Hier kaufen:

Thalia*

Genialokal*

Amazon*

Bei den Links zu Thalia, genialokal.de und Amazon handelt es sich um Affiliate Links*.





Transparenz

Bei dem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, zur Verfügung gestellt vom Verlag.

*Kaufst du das Buch über einen der Affiliate Links, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.