Blog Lesen

FBM 2020: Gastland-Feeling im Bücherregal

[Anzeige: Gewinnspiel] Vor ein paar Wochen habe ich die Oktober-Neuerscheinungen durchstöbert und bin über Bücher gestolpert, die in Kanada spielen. Aus gegebenem Anlass findet die Frankfurter Buchmesse 2020 nur virtuell statt, in diesem Jahr ist Kanada das Gastland. Um für kanadischen Flair in den heimischen Regalen zu sorgen, findet ihr hier drei ausgewählte Neuerscheinungen, die im Great White North spielen. Viel Spaß beim Lesen!

Jetzt mal Druckerschwärze auf die leeren Seiten: Kennt ihr Mainstream-Bestseller oder generell bekannte Bücher, die in Kanda spielen? Das hat einen Denkprozess in Gang gesetzt und ich musste mir ernsthaft die Frage stellen, ob ich selbst ein Buch im Regal habe mit Kanada als Setting. Die Antwort: Ich glaube nein! Kanadische Autoren, ok. Da habe ich ein paar, die siedeln ihre Bücher aber meistens in Amerika an.

Drei bevorstehende Buch-Releases

1. Familienbande – Nadine Bismuth

(c) btb Verlag

Erschienen am 12.10.2020. Ein ästhetisches Cover und ein minimalistischer Titel, hinter dem sich viel verbergen kann: Deshalb wurde ich auf Familienbande aufmerksam. Der Roman von Nadine Bismuth spielt in Montreal und vertritt auf meiner Liste den französischen Teil Kanadas. In dieser Stadt lebt Magalie mit Mann und Tochter ein normales Leben. Auf einer Familienfeier lernt Magalie Guillaume, den Sohn des neuen Lebensgefährten ihrer Mutter kennen. Guillaume verliebt sich in Magalie. Sie fragt sich daraufhin, wie lange sie in ihrer Ehe noch Kompromisse eingehen möchte…

Mich hat der Klappentext sofort in seinen Bann gezogen. Seit Der größte Spaß, den wir je hatten (meine Rezension zu dem Buch) hab ich keine größere Familiengeschichte mehr gelesen. Familienbande hat auf alle Fälle das Potential, zu begeistern. Ich freue mich schon sehr aufs Lesen.

2. Das Flüstern der Bäume – Michael Christie

(c) Penguin Verlag

Erschienen am 05.10.2020. Raus aus der Stadt, rein in die Natur. Auf Greenwood Island lebt die Naturführerin Jacinda Greenwood. Dass sie den gleichen Namen trägt wie das Stück Land, auf dem sie wohnt, hält sie ihr Leben lang für einen Zufall. Dann steht plötzlich Jacindas Ex-Verlobter vor ihr, mit einem Tagebuch von ihrer Großmutter im Gepäck. Jacinda begibt sich auf eine Reise in die Vergangenheit. Sie geht der Geschichte ihrer Familie auf den Grund und lernt währenddessen, welch wichtige Rolle der Wald, der sie umgibt, dabei spielt …

Ich bin schon unfassbar gespannt auf dieses Buch! Mehr kann ich an dieser Stelle nicht sagen. Hoffentlich komme ich im November dazu, es zu lesen.

3. What if we drown – Sarah Sprinz

(c) LYX Verlag

Erscheint am 30.10.2020. What if we drown ist der erste von drei Bänden der University-of-British-Columbia-Reihe von Sarah Sprinz, die bei LYX erscheint. Die New-Adult-Trilogie spielt im kanadischen British Columbia und folgt im ersten Teil der jungen Medizinstudentin Laurie. Nach einer Vorlesung trifft sie auf Sam, der sein Studium schon beendet hat und praktizierender Arzt ist. Zwischen den beiden funkt es, doch die Vergangenheit könnte ihrer Zukunft im Weg stehen: Sam war in die Ereignisse verstrickt, die Lauries Bruder einst das Leben gekostet haben …

Endlich gibt es ein deutsches New-Adult-Buch aus dem medizinischen Bereich. Darauf warte ich schon länger (war schon kurz davor, selbst eins zu schreiben haha). Hoffentlich kann mich das Buch überzeugen, die Leseprobe hat es auf jeden Fall schon getan.

Schlusswort: Kanada ist das Gastland der Frankfurter Buchmesse 2020

2020 ist vieles anders. Dass die Frankfurter Buchmesse davon nicht verschont bleiben wird, war abzusehen. Nun müssen wir das Beste aus der Situation machen. In diesem Jahr wird es keinen Auftritt Kanadas in den Messehallen geben – verschoben ist jedoch nicht aufgehoben. 2021 wird das Land erneut Gastland der Frankfurter Buchmesse sein. Hoffen wir einfach, dass sich die Lage bis in einem Jahr entsprechend entspannt haben wird…

Für alle, die über die ausgefallene Messe traurig sind, habe ich kleine Überraschung. Dank der Unterstützung der tollen Verlagsmitarbeiterinnen darf ich jeden Titel, den ich euch in diesem Beitrag kurz vorgestellt habe, verlosen. What if we drown wird in Form eines Instagram-Beitrags verlost werden, der am 01.11.2020 auf meinem IG-Kanal online geht. Das Flüstern der Bäume verlose ich ebenfalls über Instagram, über ein Story-Gewinnspiel. Das Gewinnspiel wird am 17.10.2020 und 18.10.2020 laufen. Alle Infos gibt es ab dem 17.10.2020 um 9:00 Uhr in meiner Instagram-Story. Last but not least: Familienbande. Um das Exemplar von Familienbande zu gewinnen, seid ihr hier genau richtig, denn die Verlosung läuft über den Blog. Was ihr dafür tun müsst?

Beantwortet die folgende Frage:

Wieso möchtet ihr Familienbande von Nadine Bismuth lesen?

Teilnahme- und Datenschutzbedingungen

Die Teilnahme ist nur innerhalb des Teilnahmezeitraums möglich. Nach Teilnahmeschluss eingehende Einsendungen werden bei der Auslosung nicht berücksichtigt.
– Teilnahme ab 18 Jahren. Teilnehmer nur aus DE.
– Eine Barbezahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
– Instagram und Facebook haben nichts mit dem Gewinnspiel zu tun
– Der Versand des Gewinns erfolgt durch den Verlag, hierfür werden die Daten an den Verlag weitergegeben, dieser gibt sie aber ansonsten niemanden weiter. Nach der Versendung des Gewinns, werden die Daten gelöscht.
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
Es werden alle Kommentare, die bis einschließlich 18.10.2020, 23:59 Uhr  gepostet werden, berücksichtigt. Es wird danach innerhalb von 24 Stunden ausgelost. Der Gewinner / die Gewinnerin wird entweder per Instagram-Privatnachricht informiert, oder erhält eine E-Mail.
Die Gewinner haben 48 Stunden Zeit, sich entweder bei Instagram (@mrrenewe) oder bei kontakt@mrrenewe.de zu melden.

8 thoughts on “FBM 2020: Gastland-Feeling im Bücherregal”

  1. Ich würde es gerne gewinnen, weil ich Kanada liebe, auch wenn ich noch nie da war. Aber das ist noch einer meiner ganz großen Träume. Bisher habe ich erst zwei Bücher gelesen, die in Kanada spielen, aber die waren toll. Das Setting ist einfach was besonderes. Über den französischen Teil von Kanada habe ich noch nichts gelesen und würde mich daher riesig über das Buch freuen.

  2. Ich würde das Buch gerne gewinnen, weil ich schon immer einmal nach Kanada reisen wollte, es bisher aber noch nie geschafft habe. Deshalb bin ich auch ganz besonders traurig, dass ich dieses Jahr nicht zur Buchmesse reisen kann, wo doch das Gastland Kanada ist. Mein Weihnachtsgeschenk vom letzten Jahr, eine Reise zur Buchmesse, liegt traurig in der Schublade… Liebe Grüße und trotzdem viel Spaß allen bei der virtuellen Messe!

  3. Ich hätte das Buch gerne, weil ich schon mal so eine Familiengeschichte gelesen habe, und zwar „Die Korrekturen“ von Jonathan Franzen. Das hat mir gut gefallen und vielleicht ist „Familienbande“ ja ähnlich. In Kanada war ich bisher einmal, war interessant, und vielleicht komme ich wieder mal hin, wenn Corona vorbei ist.

  4. Würde gerne die Historie des Familienroman Das Flüstern der Bäume lesen, weil es eine Utopie und Herausforderung ist for Future, einmal auf den Kopf gestellt,es heißt jetzt Back to The Roots or Forest.

  5. Ich würde das Buch „Familienbande“ sehr gern lesen, weil ich für Kanada schwärme. Außerdem mag ich Familengeschichten, welche spannend sind und beim Lesen neugierig machen. Würde gern wissen, wie die Geschichte weitergeht…

  6. Kanada interessiert mich total. Wir haben 2 Jahre in den USA gelebt und dort in unserer Wohnanlage einige Kanadier kennengelernt. Das hat mich neugierig gemacht. Gerne würde ich deshalb Familienbande lesen, im Moment sieht es ja mit Reisen eher schwierig aus…leider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.