Lesen Rezensionen

My Genderless Boyfriend 02 – Tamekou

My Genderless Boyfriend Beitragsbild

Anzeige (Rezensionsexemplar)

Sein Make-up sitzt, die Social-Media-Fans liegen ihm zu Fußen und sein Herz gehört Waku. Meguru ist My Genderless Boyfriend.

Als Influencer mit androgynem Style weiß Meguru die Massen zu begeistern. Privat ist das Leben des jungen Mannes dagegen fast schon langweilig. Seine Freundin ist die Manga-Redakteurin Waku. Damit Meguru keine Nachteile erfährt und seine Fans ihn für Single halten, möchte Waku ihre Beziehung zu Meguru geheim halten. Im zweiten Band der Reihe steht eine Big Brother-esque Reality Show namens Log House auf Megurus Projektliste. Eigentlich würde er die Zeit lieber mit Waku verbringen und ist sich deshalb noch unsicher, ob er das Angebot wirklich annehmen soll…

“Morgen hast du das doch bestimmt wieder alles vergessen”

Meine Rezension zu My Genderless Boyfriend findest du auf Instagram. Obwohl ich von dem Reihenauftakt nicht bedingungslos begeistert war, wollte ich der Reihe erstmal die Treue halten. Vor gut fünf Wochen erschien der zweite Band, den ich im Buddy-Read zusammen mit Gina von Zeilenfluch gelesen habe. Anfangs hatte ich das Gefühl, My Genderless Boyfriend 02 mache es besser als sein Vorgänger. Zur Mitte hin merkte ich, dass alles Positive wieder verflogen war. Selbst für einen Slice of Life-Manga passiert hier zu wenig. Der Zeichenstil ist grandios.

Ich bleibe dabei: My Genderless Boyfriend gehört optisch zu den schönsten Manga, die ich jemals gelesen habe. Doch was bringen tolle Bilder, wenn die Geschichte nicht zu überzeugen weiß? Ursprünglich wollte ich den dritten Teil der Reihe noch lesen, habe mich jetzt aber dagegen entschieden und werde die beiden Bände entweder verlosen (da sie in einem Top Zustand sind) oder in den örtlichen Bücherschrank stellen.

Fazit

Was auf dem Papier wie die perfekte Wohlfühlreihe klingt, enttäuschte mich in der Realität. Nach zwei Bänden My Genderless Boyfriend habe ich beschlossen, keine weiteren Teile der Reihe mehr zu lesen. Tamekous Zeichenstil ist top, doch die Alltagsgeschichten, die Waku und Meguru erleben, langweilen mich nur. Die Themen bieten viel Potential, das hier zugunsten fader Romantik und langweiligem Alltag links liegen gelassen wurde. Mir fehlte schlicht und ergreifend der Fokus! Die Handlung fühlte sich dauerhaft all over the place an, ohne Ziel, ohne richtige übergeordnete Storyline…

P.S.: Wenn die Manga interessieren, schau’ dir gerne diesen Beitrag an. Dort schreibe ich über Reihen, die ich mir auf Deutsch übersetzt wünsche.


Zur Sache

TitelMy Genderless Boyfriend 02
OT: ジェンダーレス男子に愛されています。(Genderless danshi ni ai sareteimasu)
Mangaka (Autorin und Zeichnerin)Tamekou
Aus dem Japanischen von Anne Klink
VerlagCarlsen Manga
Erschienen29. Juni 2021
Seiten184
Preis€ 10,00

*Rezensionsexemplar*

Transparenz

Bei dem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, zur Verfügung gestellt vom Verlag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.